Tag 4 in den USA

Lange kam nun nichts von mir und nun geht es wieder weiter. Ich hoffe, dass ich wieder regelmäßig den Blog schreiben und veröffentlichen kann. Aber nun weiter mit dem eigentlichen Blog.



Tag vier verbrachten wir tagsüber am Strand und haben uns überlegt, wann wir unseren kleinen Roadtrip nach San Francisco antreten wollen. Nach langer Überlegung kamen wir zur Entscheidung das wir direkt nach dem Strand Aufenthalt unsere Sachen packen und losfahren. Das taten wir dann auch. Unser Ziel war es noch, bevor wir schlafen gingen, in der kleinen Stadt Monterey anzukommen und uns dort ein Motel zu suchen, damit wir am nächsten Tag es nicht mehr soweit hatten. Wir sind eine Weile auf der Interstate 5 gefahren bis ca. 22:30 Uhr. Danach ging es auf die Landstraße, welche ein ehemaliger Highway war/ist. Der "Pacific Coast Highway" hat uns dann direkt nach Monterey gebracht, wo wir um 0:15 ankamen und uns ein Motel aussuchten. Ich bereute unsere Auswahl ziemlich schnell da wir nicht mehr in LA geduscht haben und ich in Monterey das Salz vom Kopf waschen wollte, das wurde aber nichts. Das Motel war eine billige Absteige, Bad komplett versifft und im Zimmer hat es gestunken, als wäre überall der Schimmel. Aber als richtiger Schwabe hat man es halt durchgezogen, da man für die Nacht schon 60$ gezahlt hat und das Geld auch nicht zurückbekommen hätte. Also blieben wir bis Tag fünf in Monterey. Wir haben auch keine Bilder gemacht, weil wir dafür keine Zeit gefunden haben und es eh dunkel war. Aber am Tag fünf des Blogs wird es wieder schöne Bilder geben und einen meiner Meinung nach schönen Blog, weil der weg auf dem Highway 1 war wunderschön bei Tag und ich freue mich, das mit euch Teilen zu dürfen.

5 Ansichten